//Bing Start //Bing end

KORE – Betriebsbuchhaltung & Kostenstellenrechnung

Die VFinanz Kostenstellen-/Kostentägerrechnung ist eine flexible und branchenunabhängige Softwarelösung für ein optimales Kosten- und Leistungscontrolling und kann als Ergänzung zu unseren Finanzpaketen jederzeit aktiviert werden. Es beinhaltet auch die Klassische Umlage (BAB).

 

Hilfs-, Kostenstellen, Kostenträger und Kostenarten müssen als Stammdaten verwaltet werden und stehen nachher in allen Paketen zur Verfügung. Die Nummerierungssysteme sind dabei frei wählbar.

Budgetzahlen können auf der Ebene KST, KT, respektive KST/Kostenart, KT/ Kostenart verwaltet und überwacht werden. Zudem unterstützen Sie beliebige Budgetschlüssel der automatischen Verteilung auf die einzelnen Budget- und Buchungsperioden.

Die Buchungen erfolgen normalerweise direkt in den Hilfspaketen wie Debitoren, Kreditoren und Finanzbuchhaltung. Es stehen aber auch Buchungsprogramme zur direkten Buchung in der Kostenrechnung zur Verfügung. In unseren Paketen gilt grundsätzlich die Regel der Einmalerfassung und der Erfassung am Ursprung.

Die Umlageprogramme unterstützen zwei verschiedene Buchungsarten. Die Umlagen (BAB) können einerseits nur rechnerisch ermittelt und ausgewertet werden, andererseits aber bei Bedarf auch effektiv als Buchungen verbucht werden. Alle Auswertungen stehen jeweils mit Stand vor, respektive nach Umlage zur Verfügung.

Die Umlageprogramme unterstützen zwei verschiedene Buchungsarten. Die Umlagen (BAB) können einerseits nur rechnerisch ermittelt und ausgewertet werden, andererseits aber bei Bedarf auch effektiv als Buchungen verbucht werden. 

Alle Auswertungen stehen jeweils mit Stand vor respektive nach Umlage zur Verfügung.

 

Als Ergänzung zur klassischen Kostenrechnung kann auch das Zusatzmodul Kostenträger- und Projektabrechnung aktiviert werden, dass eine mehrjährige Sicht über Koten und Ertrag von Projekten garantiert.

Weitere Informationen...